Spielbericht Allgäucup Wangen

Nach der durchwachenen Turnierteilnahme in Steinheim Sandstumpencup am 05.Juli, waren wir mit den Jungs am Samstag, den 12.Juli an einen der größten Jugendturnieren (ca. 250 gemeldet) in Süddeutschland Allgäucup in Wangen/Allgäu gemeldet. Nach den Wettervorhersagen wurde gutes Wetter vorhergesagt. Doch auf der Fahrt ins Allgäu wurde das Wetter schon ca. 30 Km vor Wangen immer schlechter. Intensiver Regen verhinderte, dass das Turnier wie geplant, auf Rasen durchgeführt wurden konnte. So war für die Turnierleitung die Herausforderung, alle teilnehmenden Mannschaften auf die Ausweichhallen zu verteilen. Wir hatten Glück und mussten nur wenige Meter zu Fuß in die nächste Halle. Doch dann war für alle D-Jugend Mannschaften 4+1 Spiel (halbes Handaballfeld auf die Hallenbreite mit 4 Feldspielern + Torwart) angesagt. In einem normalen Handballspiel (6+1) wären unsere Gruppengegner alle kein Problem gewesen, doch die kürze des Spielfeldes und die schlecht erkennbare 6m Torkreislinie sorgten in den ersten beiden Spielen, dass uns viele erfolgreiche Torabschlüsse abgepfiffen wurden. So verloren wir, auch zu recht, gegen TSZ Lindenberg (4:6) und TV Spaichingen 2 (5:7) die ersten beiden Spiele jeweils mit 2 Toren. Entscheident aber war, dass unsere Jungs im Abwehrspiel ihren Gegenspielern einfach zu viel Platz ließen. Nach entsprechenden Hinweisen von uns Trainern waren die Jungs im dritten Spiel gegen den TV Altenstadt wie ausgewechselt. Konzentriert und konsequent ging es dann im Spiel Schlag um Schlag. In der Abwehr wurden die Bälle erobert und im Angriffsspiel lief der Ball gut durch und schnell der Torabschluß gesucht. So gewannen wir überraschend deutlich das Spiel mit 6:2. Das letzte Spiel gegen die HSG Dietmannsried/Altusr. war eine Fortsetzung und auch dieses Spiel gewannen wir deutlich mit 8:3. Leider bleib uns am Ende dann nur der 4.Gruppenplatz.

Das Fazit der Turnierteilnahme war, auch wenn letztendlich in den ersten beiden Spielen auch ein Sieg möglich gewesen wäre, verhinderten die Umstände ein besseres Ergebnis. Aber egal. Die Jungs haben trotzdem einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Das lässt für die Saison hoffen. Am nächsten Wochenende ist dann am Sonntag das Turnier in Hofen dran. Mal sehen wie dieses Turnier läuft.

Es spielten: Johannes Mühlberger, Elias Benz, Louis Sanwald (TW), Phillip Agyei, Dennis Konerth, Peter Diedersdorfer, Christian Hofele, Berkay Kayacan, Collin Seybold, Ralf Siegert