mD-Jgd. - Turnier Günzburg

Männliche D-Jugend - Turnier Günzburg 2015

Am Sonntag, 26.07.2015, hatte die JSG Heidenheim-Dettingen ihre ersten offiziellen Spiele. Mit 11 Spielern, 3 Trainern und den neuen Trikots ging es zum Jugendturnier nach Günzburg. In der ersten Partie zeigten unsere Jungs eine wirklich ansprechende Leistung und gewannen gegen Immenstadt mit 14:8. Im zweiten Spiel hatte der Gegner Schleißheim keinerlei Chance und verlor deutlich mit 6:15 gegen die JSG. Das dritte Vorrundenspiel gegen das Team von der JSG Illertal 2 konnte die D-Jugend mit 15:5 für sich entscheiden und musste im letzten Gruppenspiel gegen die Gastgeber aus Günzburg antreten. Auch hier sollte nichts mehr anbrennen und mit einem 17:6 Erfolg war der Finaleinzug geschafft.
Das Finale gegen den TSV Ottobeuren war schließlich das Highlight des Turniers. Beide Mannschaften hatten ihre Vorrundenspiele ähnlich souverän gewonnen und auch das Finalspiel konnte ausgeglichener nicht sein. In den 20 Minuten Spielzeit wurde sich nichts geschenkt und die Führung wechselte ständig. Keinem Team gelang es sich abzusetzen. Nach dem Ende der regulären Spielzeit hieß es 8:8 und erfolgte sogleich ein Siebenmeterwerfen. Drei Spieler jedes Teams mussten an die gut pfeifenden Schiedsrichter gemeldet werden. Jeweils zwei Treffer und ein Fehlwurf ließen dieses Siebenmeterwerfen dann in die Verlängerung gehen. Nun wurde im Sudden-Death-Modus jeweils ein neuer Schütze jedes Teams gewählt und nachdem sagenhafte 11 Spieler geworfen hatten stand immer noch kein Sieger fest. Nun waren die Trainer an der Reihe das Spiel endlich zu beenden. Leider lag das Glück nun nicht mehr auf der Seite der JSG. Max verwarf seinen Strafwurf und Mario konnte den Wurf des gegnerischen Trainers nicht entschärfen, so dass die Partie letztendlich leider verloren ging.
Alles in allem kann das Team jedoch mit dem zweiten Platz sehr zufrieden sein und wie selbst der Turnierveranstalter bei der Siegerehrung sagte: „Beide Mannschaften hätten nach diesem Finale die Goldmedaille verdient gehabt". Mit einer ähnlich ansprechenden Leistung sollte Anfang September beim Heimturnier in Heidenheim ein vorderer Platz durchaus drin sein.