Dampflokrunde

Eine stillgelegte Schienentrasse im Allgäu von Kaufbeuren ins Lechtal und zurück über Marktoberdorf war zu erradeln für die hsb-AH-Handballer. Es hat etwas gedauert die Bahntrasse aus dem Jahr 1899 für Radler und Fußgänger herzurichten, aber im Jahr 1979 war es soweit. Die damalige Bahnstrecke konnte stückweise als Fuß- und Radweg ausgebaut werden, aber erst 2013 schloß das letzte Teilstück durch den Sachsenrieder Forst die Verbindung nach Ingenried. Nun war er komplett der Rundweg mit seinen 78 km und mit dem Dampfloksymbol beschildert. Eine ideale Radstrecke zum Abschluß der Radlersaison. Bei sonnigem Wetter war der Blick frei zum Alpenpanorama mit den Lechtaler Bergen. Auch wenn man es nicht spürte, es waren trotzdem 500 Höhenmeter bis zum Ausgangspunkt in Kaufbeuren. Paul Reimann