TSV Süßen 2 - hsb 3

Spielbericht 28.11.2015:

TSV Süßen 2 - hsb 3 22:16 (11:8)

Die „Dritte" verliert mangels personeller Alternativen 

Eine unnötige Niederlage musste unsere Dritte im Auswärtsspiel in Süßen hinnehmen. Hauptverantwortlich hierfür war der dünne Kader. Lediglich 7 aktive Spieler waren 20 Minuten vor Spielbeginn in der Halle. Glücklicherweise stießen dann noch die 3 A-Jugendlichen Moritz Burr, Miklas Schütte und Reinel Schebesta dazu, die jedoch unmittelbar vorher in Göppingen ihr A-Jugendspiel bestritten hatten und demzufolge natürlich auch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren. Dennoch zeigte vor allem Miklas Schütte in der Offensive eine sehr gute Leistung und überzeugte mit 6 Treffern als bester Werfer.

Bis zum 6:6 in der 20 igsten Spielminute verlief die Begegnung ausgeglichen und es zeigte sich, dass unsere Jungs große Probleme mit dem absoluten Harzverbot in der Halle hatten. Viele Würfe wurden eine Beute des guten Torhüters der Hausherren und nur eine relativ gute Defensivleistung verhinderte, dass die Heimmannschaft wegziehen konnte. Doch dann schlichen sich vermehrt technische Fehler ein und Süßen zog auf 10:6 davon. Bis zur Halbzeit konnte der Rückstand auf 3 Tore verkürzt werden und nach Wiederbeginn spielte man in der Offensive dann konzentrierter und löste immer wieder auf 2 Kreisläufer auf. Die Süßener kamen damit nicht zurecht und beim 13:13 war der Ausgleich wieder hergestellt. Doch leider verletzte sich ausgerechnet jetzt Ewald Rathgeb und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Der dünne Kader verkraftete diese zusätzliche Schwächung nicht und der Kräfte ließen zunehmend nach. Die Anzahl der Fehler stieg wieder deutlich an und auch in der Abwehr wurden die Löcher immer größer. So zogen die Hausherren davon und gewannen am Ende verdient mit 22:16.

Axel Hofmann, Ewald Rathgeb 1, Stefan Somogyi 4/2, Andy Wieland 3, Micklas Schütte 6, Moritz Burr, Reinel Schebesta 2, Detlev Träger, Manfred Bleil, Baran Sirin