Verdiente Niederlage in Aalen

Verdiente Niederlage nach schlechtester Saisonleistung

Am Sonntag Mittag mussten unsere Männer ungewohnt früh zum Auswärtsspiel gegen die HG Aalen/Wasseralfingen 3 antreten.

Das Spiel startete mit dem Anwurf für den favorisierten Heidenheimer SB, der aber den ersten Angriff nicht mit einem Treffer beenden konnte. Im Gegenzug erhielte das Heimteam einen 7-Meter Strafwurf, den sie zur 1:0 Führung nutzen. Bereits nach diesen knapp zwei gespielten Minuten war zu erkennen das die Gäste heute deutliche Probleme in Angriff wie Abwehr hatten. Nichtsdestotrotz blieb die Partie relativ offen da es auch dem Heimteam nicht gelang sich eine Führung herauszuspielen. So wechselte die Führung in einem eher mäßigen Spiel ständig.
In Angriff wurde viel zu oft der schnelle Abschluss gesucht und in der Verteidigung waren durch einige unkonzentriertheiten immer wieder zu große Lücken.
Als nach 30 Minuten die Halbzeitsirene läutete stand es 9:8 für die HG Aalen/Wasseralfingen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte nahm Manuel Dandl, wie es sich für einen Kapitän gehört, das Heft in die Hand und erzwang im Eingriff drei Treffer in Folge.
Als dann Torhüter Nicola Pinna auch noch eine Strafwurf vereitelte sah es nach 42 Minuten beim Stand von 11:14 so aus als würde das Spiel zu Gunsten der Gäste kippen.
Doch weit gefehlt, die Heimmannschaft kam zurück und nach 52 gespielten Minuten stand es nun 17:16.
In der 56. Minute gelang abermals durch Manuel Dandl der Ausgleich zum 18:18, der aber nicht lange Bestand hatte. Nach knapp 57 Minuten waren die Gäste erneut mit 20:18 im Hintertreffen.
Trainer Harri Eleftheriadis stellte nun auf eine offene Manndeckung um, letztendlich war aber lediglich der Anschlusstreffer zum 20:19 möglich.

Nachdem heute keiner der 14 Spieler annähernd seine Normalform abrufen konnte war die Niederlage, wenn auch knapp, verdient.

Die "Zweite" hat die Mesterschaft nach wie vor in der eigenen Hand, dazu wird aber in den verbleibenden Spielen eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein.
Nächste Woche steht um 18:00 Uhr ein Heimspiel gegen den TSV Dettingen 2 auf dem Plan.

Es spielten:
Torhüter: Nicola Pinna, Andre Rode
Feldspieler: Sergej Schestakow (1 Tor), Kemal Hot (2), Sebastian Rendle, Daniel Zeck (2), Max Geiger, Markus Kentner (2), Manuel Dandl (4), Max Eichler (4), Dominik Zeck (2), Robert Oßwald (1), Cedric Kascha (1), Max Ohnhaus

Trainer: Theoharis Eleftheriadis