Zweite sichert Meisterschaft

Nachdem unsere Herren 2 ihr letztes Heimspiel gegen den TV Steinheim gewann, war am vergangenen Samstag alles angerichtet für eine echtes Endspiel um die Meisterschaft.
Gegner war der Tabellenzweite aus Giengen.

Schon vor Spielbeginn gab es eine schlechte Nachricht für die Gäste aus Heidenheim, der gegen den TV Steinheim noch stark haltende Torhüter Nicola Pinna verletze sich beim Aufwärmen am Oberschenkel und konnte in der Partie nicht aktiv mitwirken.

Anwurf, in der mit 200 Zuschauern gut gefüllten Giengener Schwagehalle, hatte die TSG Giengen. Das erste Tor jedoch erzielten die Gäste durch einen sicher verwandelten 7-Meter von Kapitän Manuel Dandl. Nach Dreieinhalb Minuten erzielte ebenfalls Manuel Dandl den Treffer zum 0:2.
Nun kam aber auch das Heimteam ins Spiel und konnte zum 2:2 ausgleichen.
In der Folge legten die Gäste immer einen Treffer vor, der von dem Heimteam sofort ausgeglichen wurde. Nach knapp 17 gespielten Minuten erzielte die TSG Giengen so den Treffer zum 5:5.
Da nun aber die "zweite" im Angriff einige Male zu schnell den finalen Pass suchte, konnte der Tabellenzweite durch einige schnelle Konter bis auf 11:6 davonziehen. Doch unser hsb lies sich davon nicht beeindrucken. Angetrieben von den gut 70 mitgereisten Gästefans, die die ganze Partie über für eine grandiose Stimmung sorgten, erzielte unser Halb-Linker, Max Eichler, drei Rückraumtreffer in Folge. So ging es beim Stand von 11:9 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischte das Team aus Giengen den bessern Start und konnte mit 16:12 erneut auf vier Treffer davonziehen (41. Minute).
Nun übernahmen die Gäste aber immer mehr die Kontrolle über die Begegnung und konnten in der 45. Minute durch Manuel Dandl den Ausgleichstreffer zum 17:17 bejubeln. Das Heimteam legte zwar nochmal zum 18:17 vor, was aber die letzte Führung für Giengen sein sollte. Als sich in der 46. bzw 47. Minute zuerst Markus Kentner und anschließend Robert Oßwald durch die Abwehr tankten war die Partie mit 18:19 endgültig gedreht.
Die Gäste scheiterten nun ein ums andere mal an der nun sehr gut agierenden Abwehr oder am gut aufgelegt Keeper Andre Rode, der unteranderem vier 7-Meter-Würfe in der zweiten Hälfte parierte.
Die Gäste schafften es in den letzten 15 Minuten! keinen einzigen Gegentreffer zuzulassen und konnten so Angriff für Angriff ihre Führung ausbauen. Hier machte sich auch die Ausgeglichenheit des Kaders bemerkbar, denn egal wer eingewechselt wurde fügte sich wunderbar ein.
In der 53. Minute erzielte Manuel Dandl mit seinem zehnten Treffer der Partie die erste 4-Tore Führung für den hsb. Doch die Jungs hatten noch nicht genug und gaben weiter alles. Und so konnte nach 60 Minuten ein klarer und auch verdienter 25:18 Sieg und die damit verbundene Meisterschaft in der Kreisliga B gefeiert werden.

Die Partie war auch gleichzeitig die letzte für Trainer Theoharis "Harri" Eleftheriadis, der sich eine Auszeit nimmt um mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können. Wir als Abteilung und besonders die Mannschaft möchten uns an dieser Stelle herzlichen für drei Tolle Jahre mit dem Meistercoach Harri bedanken.
Zur neuen Saison wir Beo Somogyi das Traineramt der frischgebackenen Meister übernehmen.

Es Spielten:
Torhüter: Andre Rode, Nicola Pinna
Feldspieler: Robert Oßwald (2 Tore), Sergej Schestakow, Sebastian Rendle (1), Kemal Hot, Cedric Kascha (2), Markus Kentner (3), Dominik Zeck, Max Eichler (3), Max Geiger, Max Ohnhaus (2), Manuel Dandl (10), Axel Beißwanger (2)

Außerdem zum Einsatz währen der Saison kamen:
Konstantin Rendle, Lysander Dröse, Adrian Schoeps, Daniel Zeck, Alexander Schulz, Theoharis Eleftheriadis, Max Zembsch, "Beo" Somogyi, Stefan "Ossi" Somogyi, Reinel Schebesta, Eric Niemeier, Michael Kowitz, Özgür Yücel und Jan Thai Nguyen