Württembergische U16 Leichtathletik Meisterschaften in Dagersheim

Große Fortschritte zeigten die Leistungsentwicklungen der Kreisathletinnen und Athleten der LG Brenztal und des hsb/ LG Staufen bei den Württembergischen U16 Leichtathletik Meisterschaften im Dagersheimer Waldstadion. Des hsb gelang es sogar insgesamt acht  Podestplatzierungen mit nach Hause zu nehmen. Es starteten auch fünf Schülerinnen und Schüler der  LG Brenztal. Allesamt konnten sie sich über ihre Leistungen freuen, auch wenn es mit zwei undankbaren vierten Plätzen nicht ganz aufs Treppchen reichte.

Über die 2000 Meter startete U14 Regionalmeisterin Lina Gold vom hsb/ LG Staufen. Fast sensationell brachte sie das Rennen als Dritte ins Ziel mit einer ausgezeichneten Zeit von 6.54,55 Minuten.

Hsb Mehrkämpfer Jonas Wilhelmstätter war sehr erfolgreich im 80-Meter-Hürden-Sprint, den er nach 11,21 Sekunden im Finale als Zweiter und nur mit einer Hundertstel Abstand zum Sieger ins Ziel brachte und wurde fünfter im Stabhochsprung mit einer Höhe von 3,10 Metern. Im Kugelstoßen konnte man sogar einen Dreifacherfolg der LG Staufen feiern, hier landeten nämlich Jonas Wilhelmstätter und Stephan Blickle auf dem Silber- beziehungsweise Bronzerang, Eric Maihöfer gewann den Wettkampf souverän.

Philip Kelterer fuhr an diesem Tag auch mit zwei Medaillen nach Hause. Er wurde Württembergischer Meister im Weitsprung mit ausgezeichneten 6,02 m. Anschließend  sicherte er sich einen guten siebten Platz im starken Feld der 800-Meter-Läufer und stellte mit 2:11,73 min auch einen neuen Kreisrekord auf. Mit 1,66 m holte er sich Rang Sechs im Hochsprung. Mit 3,40 m ersprang er sich noch die Bronzemedaille im Stabhochsprung.

Teamkollege Stephan Blickle sicherte sich mit sehr guten 5,93 Metern die Bronzemedaille im Weitsprung. Auch im Diskuswurf seiner Altersklasse wurde er Dritter und konnte mit einer Weite von 37,66 Metern überzeugen.