Zu viele einfache Fehler

Der erste Angriff im Heimspiel gegen TSV Dettingen wurde sofort mit dem ersten Tor der Begegnung abgeschlossen – leider war es auch die einzige Führung für die Hausherren. Bis zum Spielstand von 3-3 verlief das Spiel ausgeglichen, jedoch produzierten wir im Angriff bereits zu diesem Zeitpunkt schon einige einfach Fehler, die sich durch das gesamte Spiel fortsetzten. Bedingt durch zwei Zeitstrafen konnten sich unsere Gäste bis zur 25. Spielminute einen Vorsprung von 4 Toren erarbeiten. Beim Stand von 12-15 für Dettingen wurden dann die Seiten gewechselt.
Zur 2. Halbzeit stellten wir unsere Abwehr auf eine offensivere 5-1, um die Wege des stärksten Spielers der Gäste einzugrenzen. Diese Umstellung griff auch sofort und wir konnten uns einige Bälle in der Abwehr erkämpfen und schnelle Gegenstöße abschließen. So waren wir in der 45. Minute wieder auf Tuchfühlung und konnten den Rückstand bis auf ein Tor reduzieren. Das Spiel drohte nun zu Gunsten der Heimmannschaft zu kippen, leider gelang es der Mannschaft nicht, den zu dieser Zeit hochverdienten Ausgleich zu erzielen. Infolgedessen nahm der Gästetrainer eine Auszeit um unseren Lauf zu stoppen. Leider erfolgreich, sodass der Vorsprung wieder auf 4 Tore erhöht wurde. Bis zum Spielende konnte der Rückstand nicht mehr eingeholt werden und somit wurde auch das zweite Saisonspiel mit 22-26 verloren. 


Es spielten:

Torhüter: Nicola Pinna, Andre Rode 

Feldspieler: Adrian Schöps (1 Tor), Max Geiger (1), Kemal Hot, Dominik Zeck, Sergej Schestakow (5), Axel Beißwanger (2), Konstantin Rendle (3), Max Ohnhaus (3), Max Eichler (5), Eric Niemeier, Daniel Zeck (2), Hannes Molt