D-Jgd. Perfekter Saisonstar

JSG Heidenheim/Dettingen

D-Jugend

Perfekter Saisonstart

Mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen startete unsere D-Jugend in die neue Saison der Bezirksliga.
Bereits vor 2 Wochen mussten unsere Jungs auswärts in Schnaitheim antreten und kamen in einer eher schwachen Anfangsphase nicht so recht in Tritt. Zwar war man stets in Führung, dennoch konnten die Gastgeber bis zur Halbzeit immer wieder die Führung der JSG egalisieren. Nur mit einem Tor Vorsprung gingen unsere Jungs beim Stand von 7:8 in die Pause. Lag es an der Aufregung des ersten Saisonspiels oder hatte die D-Jugend einfach keinen so guten Tag erwischt, auf jeden Fall hatten die Schnaitheimer in der zweiten Spielhälfte einen besseren Zug zum Tor und lagen bis zur 30. Spielminute in Führung, ehe die JSG erstmals ausgleichen konnte. Von da an legten unsere Spieler immer ein Tor vor, was die Gegner jedoch immer wieder egalisierten. Als es 20 Sekunden vor Schluss 18:18 stand und die JSG nochmals in Ballbesitz kam, zog das Trainerteam eine Auszeit und machte eine klare Vorgabe: „Zehn Sekunden runterspielen und dann den Ball an den Kreis zu Eren. Der holt uns den Sieg!" Die Ansage perfekt umgesetzt erzielte Eren den entscheidenden Treffer zum 18:19 und der erste Sieg konnte bejubelt werden.
Letzten Sonntag stand dann das Heimspiel gegen die HSG Winzingen/Wissgoldingen in der Karl-Rau-Halle an. Leider mussten wir krankheits- und verletzungsbedingt auf 6 Spieler verzichten, so dass gerade noch 2 Auswechselspieler auf der Bank Platz nehmen konnten. Der Gegner zeigte sich in der Abwehr äußerst offensiv aufgestellt, was unseren Jungs eigentlich entgegen kommen sollte. Vom Start an wurde die HSG von unserer Abwehr unter Druck gesetzt und durch schnelle Konter wurde ein 4-Tore Vorsprung in der 10.Minute herausgespielt. Leider schlich sich dann eine Schwächephase ein und mangels fehlenden Laufspiels kam der Gegner zur Pause auf 9:8 heran. Erst nachdem die Gäste in der 31. Spielminute auf 14:14 ausgleichen konnten, zogen unsere Jungs nochmals die Zügel an, erzielten vier Treffer in Folge und entschieden somit das Spiel. Mit großem kämpferischem Einsatz konnten der verdiente Sieg und die zwei Punkte beim Endstand von 20:16 eingefahren werden

Es spielten: Fabian Rau, Dominik Jooß, Enrico Rieck, Philipp Bischoff, Lasse Spellenberg, Quentin Viceconte, Leon Schwarz, Eren Caliskan, Jowin Rill, Max Kenf, Iulian Ghibu