D-Jugend gegen Gmünd

D-Jugend
TSB Schwäbisch Gmünd – JSG Heidenheim/Dettingen 26:18 (12:10)


Zum Auswärtsspiel, das die D-Jugend in Schwäbisch Gmünd bestreiten musste, reisten unserer Jungs ersatzgeschwächt an. Ohne die etatmäßigen Kreisläufer musste das Spielsystem geändert werden, was jedoch am Anfang auch ganz gut gelang. Im Angriff konnten vor allem in der ersten Spielhälfte einfache und auch sehenswerte Tore erzielt werden, jedoch hatten unsere Jungs in der Abwehr Schwierigkeiten mit dem Gmünder Halbspieler, der immer wieder zu einfachen Toren kam und insgesamt 12 Tore fast im Alleingang erzielte.
Die zweite Halbzeit begann mit einer Verletzung unseres Mittespielers Leon, was sich sogleich auf das Angriffs- und Abwehrspiel auswirkte. Diese Schwächephase nutzten die Gastgeber gnadenlos aus und zogen auf 20:12 davon. Nach einer Auszeit ging es nun mit mehr Biss in die Zweikämpfe und so konnte zumindest der Torabstand bis zum Spielschluss gehalten werden.
Ohne die vielen Kranken und Verletzten wäre gegen diesen Gegner ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen und das sollte dann im Rückspiel auch das große Ziel sein.
Es spielten: Fabian Rau, Dominik Jooß, Leo Dienstbach, Enrico Rieck, Lasse Spellenberg, Quentin Viceconte, Leon Schwarz, David Brendle, Rastko Kolarevic