Hsb Mehrkämpfer überzeugen  bei Baden-Württembergische Meisterschaften U18 Einzelmeisterschaften

Leichtathletik, Baden-Württembergische Meisterschaften U18: Nach dem Auftakt in Ulm stellten sich viele Nachwuchsathleten der Konkurrenz auf Landesebene bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast. Insgesamt 4 TOP 10 Platzierungen konnten die hsb Mehrkämpfer mit nach Hause nehmen

Einziger Vertreter über die 60m-Distanz war hsb Mehrkämpfer Mike Schmuck. Er schaffte es, sich für den Zwischenlau zu qualifizieren, die dort erreichte persönliche Bestzeit von 7,53sek reichte allerdings nicht für dein Einzug ins Finale. Über die 60 m Hürden Strecke hatte Jonas Wilhelmstätter etwas Pech. Er blieb an der 4. Hürde hängen und erreichte in 9,21 Sekunden in seinem Vorlauf die Ziellinie. Den Einzug ins Finale verpasste er.

Noch besser klappte es im Weitsprung. Stephan Blickle (hsb/ LG Staufen), der erst vor einer Woche mit 6,35 m glänzte kam diesmal auf gute 5,86 Meter und konnte sich über Platz 6 freuen.  Für Mike Schmuck standen am Ende Rang 9 mit gesprungen 5,72 m zu Buche.

Die Leistungen der Athleten krönte der abschließende 4x200 m Staffellauf. Überraschenderweise sicherte sich das Quartett der LG Staufen bestehend aus Mike Schmuck, Julian Abele, Jonas Wilhelmstätter und Eric Maihöfer die Silbermedaille und musste dabei nur dem SSV Ulm den Vortritt lassen.

Auch in der weiblichen Jugend wurde den Sprinterinnen über 60m der Einzug ins Finale verwehrt. Fenja Buchgraber lief gute 8,27 Sekunden in ihrem Vorlauf und erreichte das Finale knapp nicht.