C-Jgd. - TG Geislingen

C-Jugend Bezirksliga


TG Geislingen - JSG Heidenheim/Dettingen 28:29 (15:14)


Knapper Sieg zum Jahresende
Bereits die Anreise zum Spiel nach Geislingen am Sonntagnachmittag bei schneebedeckten und nicht geräumten Dorf- und Landstraßen war spannend. Man war froh, dass man überhaupt in Geislingen ankam, wobei auf das übliche Aufwärmen aus Zeitmangel verzichtet werden musste. So war es auch nicht verwunderlich, dass unsere Jungs nicht gleich ins Spiel fanden. Nach 10 Minuten stand es 6:6 Unentschieden, bevor wir mit 3 Toren in Führung gingen. Dies sollte auch unser höchster Vorsprung in dieser Partie bleiben, da nun die Gastgeber ihre beste Phase hatten und bis zur Halbzeit das Spiel mit 15:14 drehten. Auch nach der Pause war Geislingen ständig mit 1 oder 2 Toren in Führung. Erst nach einer Umstellung in der Abwehr durch die Trainer konnte unser Team beim 23:23 wieder gleichziehen. Danach waren es unsere Jungs die immer mit einem Tor in Führung gehen konnten und 1 Minute vor Schluss erstmals wieder mit 2 Treffern vorne lagen. Den Filstälern gelang jedoch im Gegenzug der Anschluss. In den Schlusssekunden kam Geislingen nochmals zum Wurf, doch diesen konnte Benedikt Mack mit einer tollen Parade halten. Der knappe Sieg war zwar aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient, aber man lies an dem Tag spielerisch doch Einiges vermissen. Dennoch kann man nach dem 4. Sieg der bisherigen Saison jetzt in Ruhe Weihnachten feiern und die Pause nutzen, um Kräfte zu sammeln. Dann wird im neuen Jahr sicher der ein oder andere Punktgewinn hinzukommen. Die JSG C-Jugend wünscht allen Fans, Handballfreunden und Familien frohe Weihnachten, sowie einen sehr guten, erfolgreichen und friedvollen Start ins neue Jahr!
Es spielten: Benedikt Mack, Dominik Jooß, Leon Schwarz, Lasse Spellenberg, Dominik Pfifferling, Enrico Rieck, Eren Caliskan, Adam Agoston, Philipp Anciger und Max Kenf. Zum Team gehören außerdem Alper Özsenel, Leo Dienstbach, Soltan Varga, Max Öchsle, Philipp Bischoff, Fabian Rau und Leon Schock.