Solveig Herrmann startete mit der Mannschaft des Schwäbischen Turnerbundes beim Deutschland-Pokal und trug maßgeblich zum erfolgreichen Abschneiden des Team bei.

In Dortmund fand der diesjährige Deutschland-Pokal statt.

Alle Landesturnverbände stellen eine Mannschaft der fünf besten Turnerinnen in den jeweiligen Altersklasse.

Mit ihrer guten Leistung bei den Landesmeisterschaften und bei den deutschen Jugendmeisterschaften wurde die zwölfjährige Solveig Herrmann vom STB nominiert den STB bei diesem Wettkampf zu vertreten.

Schon von vorne herein waren die Turnerinnen des Badischen Turnerbundes die Favoriten auf den Sieg. Aber das Team aus Schwaben kämpfte hart um den Gegnerinnen diesen Sieg nicht einfach zu überlassen. Musste das STB-Team doch auf seine stärkste Turnerin Julia Plattenhart vom TSV Berkheim, verletzungsbedingt verzichten.

Gleich am ersten Gerät dem Sprung überzeugte die Leistung von Solveig Herrmann. Sie holte für ihren gebückten Tsukahara 13.00 Pkt. Die höchste Wertung im STB-Team und nach der Badenerin Emma Höfele die zweithöchste Wertung des gesamten Wettkampfdurchganges. Dennoch reichte es an den Geräten Sprung und Barren nicht die Badenerinnen zu schlagen.

Am Balken dann konnte das Team Schwaben mit 34 Mannschaftspunkten ganz knapp am Team Baden vorbei ziehen. Aber am Boden schafften die Mädchen es nicht den knappen Vorsprung zu halten. So ging der Sieg nach einem äußerst spannenden Wettkampf mit 132,3 Punkten an den Badischen Turnerbund. Der STB belegte mit 130,8 Punkten den sehr guten zweiten Platz. Den dritten Platz auf dem Treppchen erturnte sich das Team aus Nordrheinwestfalen mit 126 Pkt.

Solveig Herrmann war mit 41, 3 Punten die zweitbeste Turnerin hinter Tamea Friedel von der Spvgg Holzgerlingen im Team der Schwaben. Mit für den STB turnten noch Lilli Großhans von der TG Böckingen und Nadja Straub von der TSG Backnang.


Solveig Herrmann am Sprung

22.05.2022

Bericht 3.Bundesliga 22.05.22 online.

Unsere Sponsoren
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
Cookies zulassen